virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft


Logo Weltoffene Hochschule

Untersuchung zur Intensität von hydraulischem Training und der Zeitdauer für die Entwicklung anaerober Maximalkraft und anaerober Kraftausdauer

Datenbank SPOWIS des IAT: 1991

Titel: A Study on Hydraulic Training Intensity and Period for Development of Maximal Anaerobic Power and Anaerobic Power Endurance
übersetzter Titel:Untersuchung zur Intensität von hydraulischem Training und der Zeitdauer für die Entwicklung anaerober Maximalkraft und anaerober Kraftausdauer
Autorin / Autor: C. Gye, Sung-Won Y., K. Ju
Gesamttitel: Korean J. Sport Science
Jahr: 1991
Schlagwörter:
  • Kampfsportarten, Trainingswissenschaft
  • TRAINING, BELASTUNGSINTENSITAET, BELASTUNGSDAUER, ENTWICKLUNG, KRAFT, KRAFTAUSDAUER, ANAEROB, WIDERSTAND, TRAININGSMETHODE, DYNAMOMETRIE, MUSKEL, TEST, JUDO
Erscheinungsvermerke: Seoul 3(1991), S. 13 - 20, 2 Abb., 3 Tab., 13 Lit.
Dokumentenart: Zeitschriftenartikel Referat
Referat: 21 Judoka wurden wahllos drei Gruppen zugeordnet: einer Gruppe, in der mit hohen Widerständen unter Nutzung der Einstellungen 4, 5 und 6 des Universal Bankdrückgeräts(HRG); eine Gruppe, in der mit niedrigen Widerständen trainiert wurde (Einstellungen 1,2 und 3)(LRG). Außerdem lief eine Kontrollgruppe, die nicht trainierte(CG). Durch Belastungstests wurden die anaerobe Maximalkraft (MAnP) und die anaerobe Kraftausdauer (AnPE) ermittelt. Verwendet wurden der Intermittente dreimal wiederholte anaerobe Wingate-Test mit 30-sekündigen Erholungspausen (3-WAnT), ein isokinetischer Krafttest und ein isokinetischer Ausdauertest. Die Tests wurden vor dem Training, nach vierwöchigem und nach achtwöchigem Training. MAnP wurde mit der Maximalkraft beim 3-WAnT (PP) und der Quadriceps-Kraft bei 180°/Sek. auf dem isokinetischen Dynamometer Cybex-II (IP) gemessen. AnPE wurde mittels der durchschnittlichen Kraft während der ersten 30 Sekunden des 3-WAnT (30sMP), der durchschnittlichen Kraft beim 3-WAnT (90sMP), der Blutlaktatkonzentration (HLa) unmittelbar nach dem 3-WAnT und der Gesamtsumme, der vom Quadriceps bei 50 Wiederholungen maximaler Kontraktionen bei 180°/Sek. auf dem isokinetischen Dynamometer (IW) geleisteten Arbeit gemessen. Ermittelt wurde für die HRG, daß nach vier- und achtwöchigem Training ein signifikanter Anstieg bei beiden MAnP-Messungen erkennbar war. Die LRG wies einen Anstieg bei IP nach, aber keinen Anstieg bei PP. Bei der HRG kam es zu einem Anstieg bei 30sMP und HLa. Bei der LRG kam es bei allen vier Messungen von AnPE zu Anstiegen. Es wurde geschlußfolgert, daß ein Training mit hohen Widerständen mindestens vier Wochen dauern muß, um die anaerobe Maximalkraft zu entwickeln, und daß vier Wochen Trainings mit niedrigen Widerständen notwendig sind, um die anaerobe Kraftausdauer zu entwickeln. -Autorreferat-
Standort:
Quelle:SPOWIS
IAT Leipzig

Freie Terme:
(Ergebnisse der Terminologiedatenbank zu diesem Satz)

JUDOJudo, judo
TESTTest, Untersuchung, test
TRAININGTraining, exercise, training
ANAEROBanaerobic
Kampfsportartencombat sports
BELASTUNGSDAUERduration of effort, duration of exercise, effort duration, exercise duration, loading duration
DYNAMOMETRIEdynamometry
TRAININGSMETHODEmethod of training, training method
MUSKELmuscle
WIDERSTANDresistance
Trainingswissenschaftscience of sports training, science of training, training science
KRAFTAUSDAUERstrength endurance
Index: presto2    Stand: 22.04.2018 22:17