virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft


Logo Weltoffene Hochschule

Das Prinzip der Vielseitigkeit im Nachwuchstraining der Sportart Judo

Datenbank SPOWIS des IAT: 1993

übersetzter Titel:Das Prinzip der Vielseitigkeit im Nachwuchstraining der Sportart Judo
Autorin / Autor: G. Lehmann
Gesamttitel: Leistungssport
Jahr: 1993
Schlagwörter:
  • Kampfsportarten, Nachwuchssport
  • VIELSEITIGKEIT, TRAINING, JUDO, NACHWUCHSLEISTUNGSSPORT
Erscheinungsvermerke: Münster 23 (1993) 2, S. 39 - 42, 5 Lit., 3 Abb., 3 Tab.
Dokumentenart: Zeitschriftenartikel Referat
Referat: Das Prinzip der Vielseitigkeit ist das grundlegende Prinzip des Nachwuchstrainings. Eine zu frühe Spezialisierung widerspricht langfristigen Entwicklungserfordernissen von Kindern und Jugendlichen. Sie beeinträchtigt die Ausbildung von Anpassungsreserven für das Erreichen ständig höherer Leistungen
Im Judo sollte das Viuelseitigprinzip durchgesetzt werden über: - dien Anwendung allgemeiner und spezieller Trainingsmittel, - die Ausbildung vielseitiuger technisch-taktischer Grundlagen und - die Übereinstimmung von Trainings- und Wettkampfinhalten.
Standort:
Quelle:SPOWIS
IAT Leipzig

Freie Terme:
(Ergebnisse der Terminologiedatenbank zu diesem Satz)

JUDOJudo, judo
TRAININGTraining, exercise, training
Kampfsportartencombat sports
VIELSEITIGKEITmanysidedness, versatility
Index: presto2    Stand: 24.04.2018 22:43