virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Heidrun Muendoerfer


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Heidrun Muendoerfer

Dissertation / Doktorarbeit / Thesis

Deutsche Sporthochschule Köln
Institut für Schulsport und Schulentwicklung
Symbol

Muendoerfer, Heidrun (2014): Gesundheitsförderung in weiterführenden Schulen- Eine empirische Analyse der Praxis schulischer Gesundheitsförderung Zusammenfassung:
Abstract (deutsch)

Mündörfer, H. (2013): Gesundheitsförderung in weiterführenden Schulen. Ei-ne empirische Analyse der Praxis schulischer Gesundheitsförderung.

Die Schule als Ort der Gesundheitsförderung zu nutzen, ist kein neuer Gedan-ke (HADEYER 2006), vielmehr wird sie seit langem als wichtiges Setting der Gesundheitsförderung angesehen, werden durch sie doch alle Kinder und Ju-gendliche erreicht.

In vorliegender Studie werden nach einer Literaturrecherche zum Gesund-heitsbegriff, zu die Gesundheit betreffenden empirischen Daten und zur Ent-wicklung schulischer Gesundheitsförderung exemplarisch Maßnahmen aus verschiedenen Themenbereichen, z.B. Bewegung und Ernährung, dargestellt.
Dabei wird deutlich, dass trotz der Existenz von Leitlinien und trotz der Durchführung vielfältiger Maßnahmen und Strategien schulischer Gesundheitsförderung nach wie vor Lücken und Probleme in deren Implementierung und nachhaltiger Umsetzung bestehen (vgl. WALTER 2012).

Die anschließend formulierten Forschungsfragen haben daher die aktuelle Umsetzung schulischer Gesundheitsförderung sowie deren langfristige Veran-kerung im Schulalltag zum Gegenstand. Dabei erfolgte eine Beschränkung der weiteren Betrachtung auf weiterführende Schulen.
Nach vorher festgelegten Kriterien wurden potentielle Expertenschulen aus-gewählt, die im Rahmen einer Online-Befragung zu Rahmenbedingungen, Or-ganisation und Umsetzung schulischer Gesundheitsförderung befragt wurden.
Die Ergebnisse (n=156) geben einen Überblick über die zum Zeitpunkt der Befragung aktuelle Umsetzung, aber auch über Erfolge, Defizite und Strategien schulischer Gesundheitsförderung.

Abschließend führten die erhaltenen Ergebnisse zur Entwicklung von Hand-lungsempfehlungen und Gelingensbedingungen für die nachhaltige Umset-zung schulischer Gesundheitsförderung. Diese haben das Ziel, eine bessere Implementierung zu erleichtern und die langfristige Verankerung im sozialen System Schule zu sichern.

Abstract (englisch)

Mündörfer, H. (2013): Health promotion in secondary schools. An empirical analysis of the health promotion practice in schools.

Using school as a place for health promotion is not a new idea (HADEYER 2006), but it has been seen as an important set-up for health promotion for a long time, as all children and young people can be reached.

Beginning with a literature research about the general health concept and em-pirical data concerning the development of school health promotion activities, this study shows typical measures from several topical fields, such as physical excercises and food. It is shown that there are still gaps and problems in their implementation and sustainable realization of health promotion in schools despite the existence of guidelines and the implementation of various meas-ures and strategies for it (see WALTER 2012).

Therefore the following research questions focus on the current implementa-tion of health promotion in schools as well as their long-term anchoring in school life. This analysis limited in its further consideration to secondary schools.
Potential expert schools were interviewed as part of an online survey on envi-ronment, organization and implementation of health promotion in schools ac-cording to predefined criteria.

The results (n = 156) provide an overview on the current implementation at the time of the survey, but also the successes, shortcomings and strategies of school health promotion.

Finally, the results obtained have led to the development of recommendations and conditions for the sustainable implementation of health promotion in schools. Their aim is to simplify a good implementation and to secure their long-term anchoring in the social system school.


24.05.2017 - 03:17