virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Caroline Boehle


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Caroline Boehle

Dissertation / Doktorarbeit / Thesis

Deutsche Sporthochschule Köln
Institut für Biomechanik und Orthopädie
Symbol

Boehle, Caroline (2014): Belastung und Beanspruchung des lateralen Kapsel-Bandapparates am Sprunggelenk unter besonderer Berücksichtigung von Supinationstraumen

Zusammenfassung:
Zusammenfassung
Der Schädigungsmechanismus von akuten Supinationstraumen ist durch ein erhöhtes Inversionsmoment der Bodenreaktionskraft gekennzeichnet, das beim Vorliegen einer Schwäche oder Verzögerung der aktiven und passiven Sprunggelenksevertoren zu einer übermäßigen Inversion und Innenrotation des Sprunggelenks führt. Zeitgleich beschreibt der Unterschenkel eine Außenrotation. Bei Überschreiten der Beanspruchungsgrenze der lateralen Sprunggelenksbänder kommt es folglich in den meisten Fällen zu einer Schädigung des Lig. talofibulare anterius (ATFL) und des Lig. calcaneofibulare (CFL). Durch die hohe Inzidenz stehen Supinationstraumen des Sprunggelenks in Klinik und Forschung dauerhaft im Fokus und erfordern laufend neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Ziel dieser Arbeit war es, die Belastung und Beanspruchung des lateralen Kapsel-Bandapparates am Sprunggelenk unter besonderer Berücksichtigung von Supinationstraumen besser zu verstehen, um dadurch die Kenntnisse für eine standardisierte Diagnostik und Therapie zu erweitern. Zur standardisierten Erfassung von Instabilitäten des CFL wurde ein selbstentwickeltes Testgerät zur Durchführung einer kraft-kontrollierten Inversion evaluiert. Es zeigte sich eine hohe Reliabilität sowie ein interindividuelles Ausmaß der Stabilität des CFL. Manuell nachgewiesene Instabilitäten des CFL konnten hingegen mittels Testgerät nicht aufgezeigt werden. Des Weiteren erfolgte die Quantifizierung der Längenänderung verschiedener Anteile des ATFL und CFL während kraft-kontrollierter Inversion zur Beurteilung der Dehnungsverteilung innerhalb eines Bandes. Das Längenänderungsmuster unterschied sich sowohl für das ATFL als auch für das CFL zwischen den verschiedenen Anteilen. Folglich kann von einem intraindividuellen Ausmaß der Längenänderung während passiver Inversion ausgegangen werden. In dieser Arbeit erfolgte des Weiteren die Untersuchung der Auswirkungen einer Heilungsphasen adaptierenden Sprunggelenksorthese im Vergleich zu einer nicht modifizierbaren Orthese auf die Funktionalität bei Patienten mit akuten Supinationstraumen. Es zeigten sich drei Monate posttraumatisch bei den mit der Heilungsphasen adaptierenden Orthese versorgten Patienten lediglich geringe Defizite in der funktionellen Leistungsfähigkeit im Vergleich zu einer gesunden Kontrollgruppe sowie eine subjektiv eingeschätzte funktionelle Beschwerdefreiheit. Die Ergebnisse dieser Arbeit weisen auf die Notwendigkeit einer inter- und intraindividuellen Diagnostik und Therapie von akuten Supinationstraumen hin.

Abstract
The pathomechanism of acute ankle sprains is marked by an increased inversion moment of the ground reaction force. A weakness or delay of the active and passive ankle evertors lead to an excessive inversion and internal rotation of the ankle. Simultaneously the shank is in external rotation. An exceeding of the loading limit of the lateral ankle ligaments mostly leads to an injury of the anterior talofibular ligament (ATFL) and calcaneofibulare ligament (CFL). Because of the high incidence, ankle sprains are continuously important for clinical settings and research. The aim of this thesis was to get a better understanding of the load of the lateral ankle ligaments taking account of ankle sprains. As a result the knowledge for a standardized diagnosis and treatment got expanded. For a standardized detection of instabilities of the CFL a self-developed testing device for the implementation of force-controlled inversion was evaluated. A high reliability and an interindividual magnitude of stability of the CFL were observed. In contrast manually proven instabilities of the CFL could not be shown by the testing device. Additionally a determination of length changes of different parts of the ATFL and CFL during force-controlled inversion for the evaluation of the strain distribution within one ligament was observed. The results revealed different length change patterns between the different parts of the tested ligaments. Consequently the ligaments showed an intraindividual magnitude of length changes during inversion. Furthermore in this thesis the consequences of a phase adapted ankle orthosis in comparison to a not modifiable orthosis regarding the functionality in patients with acute ankle sprains were observed. Three months posttraumatically the patients treated with the adaptable orthosis revealed small deficits in functional performance in comparison to healthy controls as well as no subjective estimated functional deficits. The results of this thesis indicate the necessity of an intra- and interindividual diagnosis and therapy of acute ankle sprains.


19.08.2017 - 03:16