virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Volker Czimek


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Volker Czimek

Dissertation / Doktorarbeit / Thesis

Deutsche Sporthochschule Köln
Psychologisches Institut
Symbol

Czimek, Volker (2010): Die Mentalität von Sportstudierenden -~\\ eine explorative empirische Mehrperspektivenanalyse

Zusammenfassung:
Abstract

In dieser Arbeit wird erstmalig die Mentalität von Sportstudierenden der DSHS Köln untersucht. Ausgehend von einer theoretischen Aufarbeitung des Mentalitätsbegriffs, der in einer präzisen Arbeitsdefinition mündet, wird ein neuartiges Mentalitätskonzept entwickelt. Mittels eines mehrperspektivischen Ansatzes werden die Sportstudierenden im Sinne der Datentriangulation in einer großangelegten Befragung aus vier verschiedenen Blickrichtungen betrachtet. Dabei werden die Mentalitätssegmente Corporate-Identity-Verhalten, studienbezogenes Entscheidungs-/Wahlverhalten, Leistungsverhalten, kognitives Verhalten, emotionsbedingte/-verwandte Verhaltenseigenschaften, Sozialverhalten, Körperlichkeit und Werteverständnis untersucht. In einer empirischen Analyse wird mit Hilfe der für diese Studie konzipierten Größen der Mentalitätsrichtung und der Mentalitätsstärke die individuelle und kollektive Mentalität der Sportstudierenden abgeleitet. Während die kollektive Mentalität, d.h. ein relativ homogenes Außenbild, in allen Segmenten nahezu vollständig nachweisbar ist, so ist eine entsprechende individuelle Mentalität aufgrund des überwiegend heterogenen Antwortverhaltens der Sportstudierenden im Selbstbild nur in zwei Mentalitätssegmenten sowie darüber hinaus lediglich partiell festzustellen. Aufgrund der Unterschiede des Antwortverhaltens der Befragten der Innen- und Außenperspektive kann zudem nicht von einer gemeinsamen individuellen und kollektiven Mentalität gesprochen werden. Vielmehr ist vom Vorhandensein zweier Mentalitäten auszugehen, welche zeitlich relativ stabil auftreten und eine hoch differenzierte (Binnen-)Struktur auf-weisen.


Schlüsselwörter: Mentalität – historische Mentalitätsforschung – zeitgenössische Mentalitätsforschung – Mehrperspektivenanalyse – Selbstbild – Fremdbild – Auto-Heterostereotyp – Sportstudierende – Empirie – Fragebogen – Mentalitätssegmente – Deutsche Sporthochschule Köln – Dozierende – Datentriangulation – Mentalitäts-richtung – Mentalitätsstärke


Abstract (English)
This paper is the first to explore the mentality of sports students at the German Sport University Cologne. On the basis of a theoretic analysis of the concept of mentality, leading to a precise operational definition, a novel mentality concept is developed. In a large-scale survey, the sports students are observed from four different perspec-tives in terms of the data triangulation by means of a multiperspective approach. This entails analysing the mentality segments Corporate Identity behaviour, deci-sion/voting behaviour related to the course of study, performance behaviour, cognitive behaviour, emotion driven or related behavioural characteristics, social behaviour, corporeality and understanding of values. By means of the values for mentality orientation and strength of mentality, which have been defined for this study, an empirical analysis derives the individual and collective mentality of the sports stu-dents. While a collective mentality, i.e. a relatively homogenous exterior image, is nearly entirely verifiable in all segments, a respective individual mentality can, due to the mostly heterogeneous responsiveness of the sports students in their self-perception, only be noted in two mentality segments and furthermore only partially. Due to the diverse responsiveness of the surveyed about internal and external per-spective, a mutual individual and collective mentality cannot be detected. The exis-tence of two mentalities has to be assumed, which appear relatively stable in terms of time and show a highly differentiated (inner) structure.


Keywords:
Mentality – historical mentality research – contemporary mentality research – multi-perspective analysis – self-image – public image – auto/heterostereotype – sports student – empiricism – questionnaire – mentality segments – German Sport Univer-sity Cologne – lecturers – data triangulation – mentality orientation – strength of mentality


18.08.2017 - 03:17