virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Thomas Kroppen


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Thomas Kroppen

Aus dem Institut für Sportgeschichte der Deutschen Sporthochschule Köln Geschäftsführender Leiter: Prof. Dr. M. Lämmer

Aspekte der stoischen Ethik in Senecas Bild von Athleten und Gladiatoren

von der Deutschen Sporthochschule Köln zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Sportwissenschaften genehmigte Dissertation vorgelegt von Thomas Kroppen aus Kempen

Köln 2007

Zusammenfassung: Der römische Philosoph Seneca nimmt in seinen philosophischen Schriften Stellung zu den sportlichen Phänomenen seiner Zeit. Die Athleten und Gladiatoren verkörpern mit ihrer Leidensfähigkeit und Todesverachtung zwei zentrale Ideale der stoischen Philosophie. Der Athlet bzw. Gladiator wird als Modell und Muster des bene mori nicht nur zur Metapher, sondern auch zum symbolischen Vorbild des nach Weisheit strebenden Menschen.

Abstract: The Roman philosopher Seneca comments in his philosophical writings on the athletic phenomenons of his time. The athlets and the gladiators personify with their patience and their defiance of death two central ideals of the stoic philosophy. The athlet respectively the gladiator as model and example of bene mori is not only a metaphor, but a symbolic prototype of a man struggling for wisdom.

23.08.2017 - 03:17