virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Matthias Schuhmacher


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Matthias Schuhmacher

Deutsche Sporthochschule Köln Institut für Rehabilitation und Behindertensport Geschäftsführender Leiter: Univ.-Prof. Dr. I. Froböse

Veränderungen ausgewählter Parameter der Kniegelenkmechanik vor und nach operativem Ersatz des vorderen Kreuzbandes bei unterschiedlichen Operationstechniken

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Sportwissenschaften der Deutschen Sporthochschule Köln vorgelegt von

Matthias Schuhmacher

aus Wörrstadt Köln 2007

Zusammenfassung: In der vorliegenden Studie wurden 40 Patienten mit operativ versorgter vorderer Kreuzbandruptur vor sowie nach dem dritten und sechsten Monat bewegungsanalytisch untersucht. Hierzu wurde die Ultraschalltopometrie verwendet; diese sehr genaue Bewegungsanalyse umfasste die Aufzeichnung des Ganges bei 4 km/h sowie 5 km/h Laufbandgeschwindigkeit und von Kniebeugen. Die Arthrokinematik der Bewegungen wurde ausgewertet und ein entsprechender Score erstellt. Insgesamt nahmen 26 Männer und 14 Frauen (29,9±10,1 Jahre) teil. Bei 23 der 40 Probanden konnte zusätzlich eine Untersuchung vor der Operation erfolgen. 29 der Patienten wurden mit einem Transplantat aus dem mittleren Drittel der Patellarsehne versorgt (13 mittels Pressfit- Technik, 16 per Bioschrauben- Befestigung). 11 Patienten erhielten ein Transplantat aus der Semitendinosussehne. Eine Kontrollgruppe bestand aus jeweils (knie-)gesunden sechs Frauen und vier Männern im Durchschnittsalter von 26,0± 2,9 Jahren. Zwischen den verschiedenen Operationstechniken konnten unterschiedliche Verläufe der Kniegelenkmechanik festgestellt werden. In den zusammengefassten Gruppen zeigten sich leichte Vorteile im Gesamtscore beider Beine bei Patellarsehnenplastik drei sowie sechs Monate post- OP. Deutlich zu erkennen waren drei Monate post- OP Scoreverluste der nicht- operierten Extremität als Ursache einer Entlastung der operierten Extremität. Gründe hierfür sind in geänderten Bewegungsmustern und einer veränderten sensomotorischen Rückkopplung durch den Verlust propriozeptiver Afferenzen zu suchen. Insgesamt erreichten die Werte der Patienten sechs Monate post- OP nicht die Resultate der gesunden Kontrollgruppe und waren in zahlreichen Parametern unterschiedlich. Die erhobenen Daten geben Hinweise darauf, dass bei beiden Knien die 'normale' Kniegelenkmechanik sechs Monate nach einer operativen Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes noch nicht wieder erlangt wird.

Abstract: In this study 40 patients were observed before, 3, and 6 months after an autologous anterior cruciate ligament surgery using the UST ultrasound motion analysis. This motion analysis was used to collect data from the normal gait on a treadmill (4 km/h and 5 km/h) and from squads. The arthrokinematic data was evaluated and a score was established. 26 men and 14 women (age 29,9± 10,1 yrs.) participated. 23 out of the 40 patients could take part in the test before the surgery. 29 of the patients were treated with a patellar tendon autograft (13 with pressfit- technique, 16 by bioscrew- fixation), 11 patients with semitendinosus autograft. A control group (six women, four men; 26,0± 2,9 yrs.) also participated in these tests. The different surgery techniques showed different patterns in the knee kinematics. When comparing scores of the two autograft groups the patellar group showed slightly better results three and six months after surgery. The scores of the 'healthy' knee three months after surgery showed a significant decrease due to a protection of the injured knee. Reasons therefore can be found in a different motion pattern, an altered sensomotoric feedback, and a loss of proprioceptive afferences. All in all the scores of the patients did not reach the results of the control group six months after surgery and differed in many parameters. The collected data indicates that both knees of the patients do not match a 'normal' kinematic knee pattern six months after surgery.

28.04.2017 - 03:18