virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Dissertation: Brigitte Taetzner


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Dissertation: Brigitte Taetzner

Dissertation / Doktorarbeit / Thesis

Deutsche Sporthochschule Köln
Psychologisches Institut
Symbol

Taetzner, Brigitte (2007): Motivation zu langfristigen rückengerechten~\\ Verhalten~\\ Anwendung und Wirkung psychologischer Maßnahmen bei~\\ Rückenpatienten

Zusammenfassung:
Zusammenfassung: Rückentherapien erreichen bei vielen Patienten mit akuten Rückenschmerzbeschwerden vorübergehend eine Verbesserung der Schmerzproblematik. Aufgrund der hohen Rezidivneigung und damit der Tendenz zur Chronifizierung bedarf es jedoch eines langfristigen rückengerechten Verhaltens des Rückenschmerzpatienten, um die Entstehung chronischer Rückenbeschwerden zu verringern. Selbstverantwortliches Handeln, das heißt, die Eignaktivität des Einzelnen erhält damit eine besondere Bedeutung. Ausgangspunkt der vorliegenden Studie ist daher die Wirkung psychologischer Maßnahmen mit dem Schwerpunkt der Vorsatzbildung. Ihr Einfluss auf rückenbezogene Verhaltensweisen, subjektives Befinden, Körperwahr-nehmung, Körperkonzept, Selbstaufmerksamkeit und Selbstkontrolle bei Teilnehmern verschiedener rückenbezogener Therapieformen wurde untersucht. Nach dem 10 Wochen langen Programm und einer Nachbefragung nach weiteren 16 Wochen weist die Versuchsgruppe gegenüber der Kontrollgruppe Tendenzen der Verbesserung im Bereich der rückenbezogenen Verhaltensweisen auf. Weitere Verbesserungen zeigen sich bei den Merkmalen der rückenbezogenen Selbstkontrolle. Neben den Interventionsmaßnahmen führte auch die Art der Institution, in der die Teilnehmer angeworben worden waren (Volkshochschule, Fitness-Studio und Physikalische Praxis) zu einer Reihe von Effekten.



Abstract: In many cases, back therapies provide temporary relief for patients suffering from acute back pain. However, owing to the strong tendency towards recurrence and thus the tendency towards chronicity, back pain patients need to adopt long-term behavior conducive to good back health in order to reduce the occurrence of chronic back pain. Therefore, self-responsible action, meaning the individual patient¢s own activity, is of particular importance. The starting point of the present study is the effect of psychological measures placing the emphasis on the patient making a resolution. The study examined their influence on behavior conducive to good back health, the subjective state of health, body awareness, body concept, self-awareness and self-control of participants of various forms of therapies for back pain. After the 10-week program and a follow-up interview after another 16 weeks, a trend was seen for patients in the test group to show improvements in terms of behavior conducive to good back health when compared with the control group. Further improvements were found with respect to the characteristics of self control with a beneficial effect on back health. Apart from the intervention measures, it was also the type of institution where the participants had been solicited (Volkshochschule (public education center similar to a community college), fitness studio, physiotherapy clinic) that had a number of effects.


15.12.2017 - 03:16