virtuelle Fachbibliothek Sportwissenschaft

Diplomarbeit: Markus Kühn


Logo Weltoffene Hochschule

naechste Seite uebergeordnete Seite vorige Seite

Diplomarbeit: Markus Kühn

Bodybuilding - Etymologie und Phänomenologie eines Begriffs

Diplomarbeit von Markus Kühn

Deutsche Sporthochschule Köln Köln 2007

Einleitung

Die Auseinandersetzung mit dem Phänomen Bodybuilding stellt eine eklatante Ambivalenz dar. Zum einen handelt es sich um ein in seiner Wirksamkeit für den Muskelaufbau anerkanntes Trainingssystem, zum anderen steht dieser allgemein attestierten Effizienz und weltweiten Verbreitung eine geringe sportliche und gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber. Der Begriff Bodybuilding wird in Deutschland immer wieder falsch interpretiert, so auch die Sichtweise des Deutschen Bodybuilding und Fitnessverbandes (DBFV). Warum denkt ein Großteil der Menschen nur an Muskelberge, Doping, Impotenz etc., wenn sie den Begriff Bodybuilding hören? Kann Bodybuilding nicht auch als elementarer Bestandteil jeder Sportart gesehen werden oder ist es nicht beinnahe in jeder Sportart enthalten? Was verbirgt sich hinter dem Begriff Bodybuilding? Welche Assoziationen und Vorurteile werden damit verbunden und wodurch wurde der Begriff geprägt?

Diese Fragen haben mich dazu veranlasst, die Etymologie und Phänomenologie des Bodybuilding zum Thema meiner Diplomarbeit zu machen. Um diesen Fragen auf den Grund gehen zu können, muss man einige Jahre in der Geschichte zurückgehen und gesellschaftliche Aspekte näher betrachten, um den Grundgedanken oder die wahre Bedeutung des Wortes herauszufinden. Begibt man sich auf die Suche nach Literatur zum Thema Bodybuilding, so stellt man fest, dass sich wissenschaftliche Auseinandersetzungen diesbezüglich häufig mit einem pharmakologischen, soziologischen, und trainingswissenschaftlichen Kontext der Sportart Bodybuilding beschäftigen. Diese Arbeit soll sich mit den vorliegenden Fragen auseinandersetzen und eine erweiterte Sichtweise des Begriffs Bodybuilding aufzeigen bzw. anbieten.

16.08.2017 - 03:16